Herzlich Willkommen bei der Vierbeiner Tierphysiotherapie

Oft leiden ältere Hunde und Katzen, aber auch jüngere Tiere unter Problemen ihres Bewegungsapparates.

Schmerz-, Alters- und Operationsbedingt oder sogar durch einen Unfall/ein Trauma, kann sich die Muskulatur Ihres Tieres verkrampfen, eine Schonhaltung, Blockaden oder Muskelschwäche kann entstehen.

Bei unseren Hunden sind die Beschwerden meist schwer zu erkennen, trotzdessen zeigen sie Warnsignale, auf die Sie selbest Zuhause achten können.

Warnsignale:
  • Bewegt sich Ihr Tier morgens steif oder hat er Probleme beim Aufstehen?
  • Stellen Sie nach längeren Spaziergängen fest, dass Ihr Hund Probleme beim Laufen hat oder lahmt?
  • Läuft, springt oder spielt Ihr Hund/Ihre Katze weniger als früher?
  • Bemerken Sie Probleme beim Treppensteigen oder beim Springen in das bzw. aus dem Auto?
  • Wirkt Ihr Tier lustlos oder lässt sich von Ihnen nicht mehr gerne streicheln?
  • Putzt sich Ihre Katze weniger und meidet den Kratzbaum?

Wenn Sie eines dieser Anzeichen bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze bemerken, ist es an der Zeit Ihr Tier physiotherapeutisch untersuchen zu lassen.

Betreiben Sie mit Ihrem Hund Sport?

Gerne untersuche ich ihn physiotherapeutisch, chiropraktisch und osteopatisch damit Sie gemeinsam gesund und leistungsfähig Ihrem Hobby nachgehen können.

Ihr Kontakt zur Vierbeiner Tierphysiotherapie Svenja Dirks

Bei Fragen oder wenn Sie eines dieser Anzeichen bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze bemerken, können Sie die Vierbeiner Tierphysiotherapiepraxis Svenja Dirks gerne unter 0170/822 78 77 oder 05257/936 82 45 telefonisch oder per Mail unter „kontakt@vierbeiner-physio.de“ kontaktieren.

Sie finden mich auch auf Facebook und Instagram, werden Sie Fan und erfahren mehr…

Facebook: Vierbeiner Tierphysiotherapie Svenja Dirks

Instagram: vierbeinerphysio

Ich freue mich auf Sie!